Wenn jemand Leichtigkeit versprüht, dann weckt das in uns oft eine Sehnsucht. Dann merken wir, dass wir selbst gar nicht mehr so leicht sind. 

Aber warum? Was fehlt uns?

Leicht sein, Unbeschwert sein sind alles Beschreibungen, die sich noch nicht konkret fassen lassen. Lass uns mal genau hinschauen, was uns beschwert.

Oft sind es Gedanken, die uns Grenzen setzen. Gedanken die uns an die Vergangenheit erinnern oder Angst vor der Zukunft machen. Oder Verpflichtungen die wir uns auferlegt haben, die uns daran hindern, dass zu machen, wonach uns der Sinn steht. 

Ist Leichtigkeit wirklich das Fernbleiben von Verpflichtungen? Schließen sich die beiden aus? 

Wenn wir uns nicht leicht fühlen, tragen wir sprichwörtlich zu viel auf unseren Schultern. Und das können auch Verpflichtungen sein. Prinzipiell ist es aber so, dass es nicht darum geht ob wir etwas tragen, sondern was wir tragen.

Tragen wir Verpflichtungen oder Verantwortungen die unserem wirklichen Sein nicht entsprechen, merken wir dieses Gewicht bei jedem Schritt. Verpflichtungen, die wir angenommen haben, um jemand anderem zu gefallen, gemocht zu werden, anerkannt zu werden oder weil wir glauben es muss so sein, andere machen es auch?!

Das ist nichts was uns in unserem Leben unterstützt, sondern das sind Verpflichtungen, die wir aus Angst eingegangen sind. Nicht aus Liebe. 

Leichtigkeit kommt, wenn wir die Dinge die wir tun gern tun. Da wir oft aber mit Themen beladen sind, die wir aus Pflichtbewusstsein machen und uns Stück für Stück aufgeladen haben. Daher ist es wichtig, von Zeit zu Zeit zu prüfen, was hast du dir aufgeladen und warum? 

Es ist vollkommen ok, festzustellen dass Dinge dir nicht mehr dienen. Du kannst kannst jeden Tag neu entscheiden, welche Verantwortungen du weiterhin tragen möchtest und welche du in Liebe abgeben möchtest. 

Fehlt dir also gerade Leichtigkeit, nimm dir Zeit zu prüfen was nimmt dich in Anspruch. Was davon unterstützt dich deinen Lebenstraum zu verwirklichen? Was nicht? Folge nicht der kurzfristigen Erleichterung, in dem du wegrennst, in dem du Party machst oder in Netflix versinkst. Mach dir einen Tee, setz dich hin und schreibe alles auf und Frage dich:

Was fordert jeden Tag meine Aufmerksamkeit?

Welche Entscheidungen muss ich jeden Tag treffen?

Habe ich mir diese Themen bewusst ausgesucht?

Wo dienen mir diese Themen in meinem Leben?

Nehmen sie mir Raum für Dinge die ich lieber in meinem Leben hätte?

Wie kannst ich mehr Platz schaffen, für das was mich glücklich macht? 

Wenn du mehr Leichtigkeit in deinem Leben möchtest, lade ich dich ein mit mir in einem Gespräch herauszufinden, wie du deine Blockaden nachhaltig auflösen kannst! 

Where is the love?

Wünschst du dir regelmäßige Inspiration und Tools, die dir im Alltag helfen, Stress und Anspannung zu überwinden? Werde Teil der Warrior of Love Community.

Hingabe.

Hingabe.

Wir haben immer genaue Vorstellungen davon wie etwas sein muss und...

mehr lesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner